Klaus von Kreutziger

Musiker + Bildhauer
* 1941 in Bregenz

Beschreibung der Arbeitsweise

Bis auf wenige Ausnahmen ist immer zuerst ein Thema aus dem Leben oder der Philosophie Ausgangspunkt meiner Gestaltungen, das nach längerem Gären plötzlich zu einer Imagination und Gestaltung im Kopf führt.
Wenn ich dort nicht mehr weiterkomme, mache ich ein kleines Gipsmodell, das dann als Vorlage für eine Ver-grösserung - Proportionen und Endgestaltung in Holz dient. Je nach dem wird diese Skulptur dann als Modell für den Bronzeguss verwendet. Die Endbearbeitung vom Rohguss weg mache ich dann selbst in der Giesserei Strassacker in Deutschland.

Ausbildung

Maschinenbau Gewerbeschule Bregenz, 1961 Tätigkeit Sulzer Winterthur Dampfkesselbau.
1964 Musikstudium Konservatorium Winterthur, 1967 Cellist im Radioorchester Beromünster, Zürich
1970 Solocellist im Radiosinfonieorchester Basel, parallel dazu Intarsien und Möbel für Eigengebrauch
2001 Pension, Beginn meiner skulpturalen Tätigkeit zuerst in Holz, ab 2008 auch in Bronze.
Meine Ausbildung war und ist in allen Bereichen bis heute autodidakt im Finden des eigenen, möglichst wenig fremdbestimmten, Weges und der persönlichen Aussage.

Wichtigste Ausstellungen

Künstlerhaus Bregenz im Palais Thurn und Taxis 2014
Galerie Kunsthalle St. Moritz 2011, 2013
Montreux Art Gallery Montreux 2014
WBB Gallery Zürich 2017
Museum Birsfelden bei Basel 2021

Preise, Stipendien, Sammlungen

Skulpturen privat und Sammlungen in der Schweiz und Deutschland
"Aufblühendes Gespräch" 2011,
Bronze feingeschliffen
"Fragende Durchdringung" 2018
Bronze patiniert, poliert
"Begegnung" 2018
Kirsche
"Reinspiration" 2020
Kirsche, Zeder, Robinie, Ahorn (pilzzersetzt)