Eva Kees

Fotografin / Künstlerin
* 1982 in Bregenz

Beschreibung der Arbeitsweise

Eva Kees studierte künstlerische Fotografie in Wien. Ausgehend vom Medium der Fotografie entstehen performative Serien, Leuchtobjekte sowie textile Objekte. Das künstlerische Interesse liegt dabei in den Themen der Erinnerung, gekoppelt mit der damit verbundenen Emotion. Der bewussten und unbewussten Wahrnehmung und Einschätzung, von ideellen Werten, einem Schönheitsempfinden als Wahrheit innerhalb einer Gesellschaft. Eva Kees beschäftigt sich sehr häufig mit textilen Nachlässen, welche inventarisiert, künstlerische aufgearbeitet werden, um sie in Form eines einzelnen Werkes, abseits einer Kleinteiligkeit oder Menge, dauerhaft beständig, "behaltbar" und sichtbar zu machen.

Ausbildung

Diplomstudium künstlerische Fotografie, FotoK Wien AT
künstlerische Fotografie, Le 75, Brüssel BE

Wichtigste Ausstellungen

"Herr Ober Bitte" Ausstellungsbeitrag und Publikation, MAK, Museum für angewandte Kunst Wien
"Sold Out", Künstlerhaus Wien
"im dialog", Ausstellung mit Tone Fink, Bildraum Bodensee
Monat der Fotografie, VBKÖ Wien
"superbonus", ImErsten Wien

Preise, Stipendien, Sammlungen

Ankäufe
Land Vorarlberg
Stadt Wien

Sammlung
Museum für angewandte Kunst, Wien

AIR
Bilbao Arte Fondation, Land Vorarlberg
Berlin, Land Vorarlberg
Atelier der Stadt Wien, Wien
Hospiz, St. Christoph
"not impressed at all..."
2 light-boxes, 75cm, 180 Grad vertikal drehend.
"Euphoria"
Installation mit 8 light-boxes
Emsiana 2018
"Heartshaped"
Lightbox, 115 cm
Bildraum Bodensee, Künstlerhaus Wien, Marktplatz Bregenz
"w."
Installation light-box, Boudoir Ensemble
Teil der "Souvenir-Serie, 2015-2020
Ankauf durch Land Vorarlberg 2017
"Emoji analouges - Nudes"
Nr.
Serie von 276 Fotografien