Alfred Graf

Maler und Objektkünstler
* 1958 in Feldkirch

Beschreibung der Arbeitsweise

Der Künstler holt sich seine Inspirationen vielfach aus Vorgängen in der Natur. Auf ausgedehnten Wanderungen konfrontiert er seinen Körper mit seinem Umfeld, skizziert, hält Beobachtungen fotografisch fest und sammelt Sedimente und Steine, die als farbgebende Substanzen seine Arbeiten prägen. Seine Aufmerksamkeit ist dabei ganz auf innere Reaktionen gegenüber dem aussen Vorgefundenen geschärft.

Ausbildung

Alfred Graf studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien und schloss mit einem Diplom ab.

Wichtigste Ausstellungen

Bernheim Foundation / Clermont / Kentucky / USA
Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste / Wien / A
Maclaurin Art Gallery / Ayr / GB
Künstlerhaus - Palais Thurn und Taxis / Bregenz / A
Künstlerhaus Wien / A

Preise, Stipendien, Sammlungen

Theodor Körner Preis, Wien
Förderpreis, Vorarlberger Landesregierung
Romstipendium

Bundeskanzleramt - Artothek / Wien
Museum moderner Kunst - Stiftung Ludwig / Wien
Aus der Serie „Donau so blau“, 2016
Ultramarin und Weiß - Ultramarin - Kobalt - Heliogen
alle 2-schichtig, Sediment, Wachs und Pigment auf BW und Leinen,
Foto: Graf; Bildrecht Wien
Bosphorusgrün, 2020
2-schichtig, Sediment und Wachs auf Baumwolle über Tempera auf Papier, sonnenbestrahlt
Foto: Graf; Bildrecht Wien
Sedimentcorpus Donau (Unterbauch), 2015,
Sedimente Wachs, Draht
Foto: Graf; Bildrecht Wien
Sedimentcorpus Donau (Rückentorso), 2015,
Sedimente, Wachs, Gips
Foto: Graf; Bildrecht Wien
Sedimentcorpus Malta (Kaninchen), 2018,
Sedimente, Wachs und Klebemörtel
Foto: Graf; Bildrecht Wien