Bettina Bohne

Multimedia Künstlerin
* 1975 in Bludenz

Beschreibung der Arbeitsweise

Ein zentrales Thema von Bettina Bohne ist die fotographische Selbstinszenierung und die Auseinandersetzung mit weiblicher Identität.
"Gesellschaftliche Prozesse anregen“, ist ein Impetus den sich die Künstlerin dabei stellt. Polarisierende Themen kennzeichnen ihr vielfältiges visuelles Oeuvre, ihr Konzept bleibt dabei frei.
Metaphorisches dient als Fundus. In ihrem Multiversum erschafft sie einen unverwechselbaren Gestus in Performance Malerei und Fotographie.

Ausbildung

1990 - 1994 HTL für Gebrauchsgraphik Linz (A)
1995-1998 Akademie für Soziale Arbeit Bregenz (A)
1993 Sommerakademie Segmente Hohenems (A)
1998 Seminare zu Playing Arts, Maske Gelnhausen (D)

Wichtigste Ausstellungen

2009 /Transpersonal /Villa Claudia /Feldkirch (A)
2015/Kunststücke /Benefizausstellung young caritas /Künstlerhaus Wien (A)
2007 /Neue Mitglieder /KV /Art Bodensee /Dornbirn (A)
2010 Montfort Gestern Heute /Schlossgalerie Tettnang (D)
2017/Grenzwertig/art d'Osera/Diepoldsau (CH)
2020 /At the bossom of Nature /Villa Müller/Feldkirch (A)

Fleischkonsum / Foto : Simone Klien
Ethereal Soul /Foto : Harald Schertler
Butterfly Spirit /Foto : Günther König
Fetish Rainbow / Foto : Sven Pfister
Person of Color / Foto : Carmen Saftdari