Eva Buchrainer

Malerin / bildende Künstlerin
* 1952 in Hodonin, CZ

Beschreibung der Arbeitsweise

Der Zwischenraum - der ungreifbare Bereich zwischen Wissen und Ahnen - ist meist der Ausgangspunkt für Eva Buchrainers künstlerisches Schaffen. In diesem Zwischenraum findet sie Inspiration für die Umsetzung des Erlebten und der Fantasie in abstrahierte Bilder, die abseits einer dokumentarischen Wiedergabe der Wirklichkeit sind und somit eine neue Realität darstellen. Die Themen, vielfach in Zyklen zusammengefasst, sind so vielschichtig wie die angewendeten Techniken.

Ausbildung

Autodidaktische Ausbildung in Grafik und Malerei

Wichtigste Ausstellungen

- Künstlerhaus, Bregenz/Ö
- Museum der Stadt Lienz, Lienz/Ö
- Hessischer Rundfunk, Frankfurt/D
- Galerie am Stubentor, Wien/Ö
- Galerie A4, Feldkirch/Ö

Preise, Stipendien, Sammlungen

Ankäufe: Land Vorarlberg, Stadt Feldkirch
Halt suchend, 2019, 100x100 cm, Acryl/Leinwand
Das Falthaus, 2005, 35x67 cm, Acryl/Karton
Manchmal muss man durch die Wüste, 2006, 50x70 cm, Ölkreide/Karton
Wieviele Augen braucht man zum Sehen, 2009, 30x40 cm, Tusche/Papier
Annäherungsversuch, 2018, 56x38 cm, Tusche/Pigment/Fabrianopapier